Heike IST. Sie ist wie sie ist und entweder du magst sie oder nicht. Beides darf sein.

Vielleicht wunderst du dich auch, warum du kein Bild von ihr sehen kannst… und das ist eine ganz bewusste Entscheidung von ihr.

Wir leben viel zu sehr in diesen virtuellen Welten, lassen und blenden, belügen, betrügen, manipulieren, bestrahlen und haben verlernt zu sehen, obwohl wir zwei Augen haben. Vor allem aber haben wir verlernt, zu fühlen… und einen Menschen sollten wir fühlen. Lernen, fühlend zu sehen…

Heike lebt mit ihrem ganzen Herzen und liebt das Leben mit allem was dazu gehört. Hochs und Tiefs, Freude und Leid, Liebe und Hass aber auch Vergebung, Stillstand und Bewegung, Geben und Nehmen, Kommen und Gehen, Krieg und Frieden, Sonne und Regen, Dunkelheit und Licht und auch der Tod gehört zum Leben dazu.

Wir brauchen alle diese Gegensätze, auch wenn wir uns so oft nur das EINE wünschen.

Yoga bedeutet für Heike das LEBEN an sich. Denn Yoga will gelebt werden. Es gibt da immer noch etwas zu entdecken, etwas zu lernen und wir dürfen Fehler machen. Und das ist wichtig. Denn wir sind am Leben um uns zu entwickeln, um zu wachsen und um uns zu verwirklichen.

Und Yoga schenkt uns alles, um ein Leben ganz frei, vielleicht ganz wild aber auch sehr mutig zu führen. Yoga schenkt uns all die Qualitäten, die wir dafür brauchen: Kraft, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Gelassenheit, Vertrauen und Zuversicht. Vor allem aber zeigt uns Yoga den Weg zu uns selbst. Uns selbst zu finden.

Yoga ist Liebe. Die Liebe zum Leben, die Liebe zu dir selbst, die Liebe zu deinem Nächsten und die Liebe zu allem, was lebendig ist.

Wenn du jetzt vielleicht neugierig geworden bist, auf diese Frau, die diesem Ort Leben eingehaucht hat, dann solltest du uns besuchen 🙂 das erfordert eine Entscheidung und Bewegung.

Und darum geht es auch. Mehr denn je… denn in einer Gesellschaft, in der die Menschen immer fauler und dicker werden, ist Bewegung DER Schlüssel, der uns dabei hilft, aus dem Schlamassel, den wir uns selbst „eingebrockt“ haben, wieder herauszukommen.

Und bitte verzeih, diese so ehrlichen Worte, die so gar nicht die Sanftmut eines Yogis widerspiegeln, denn Heike mag bestimmt niemandem zu nahe treten, Um was es ihr geht, ist unsere Gesellschaft allgemein… weil sie sich Sorgen macht. Sorgen um uns, als Gesellschaft und Menschheit und um unsere große Mutter Erde.

Und sie wünscht sich so sehr ehrliche Antworten auf Fragen, die sie sich immer und immer wieder gestellt hat.

Warum sind so viele Dinge erlaubt, die uns nicht gut tun? Dinge, die uns betäuben, müde und krank machen? Zucker, Tabak, Alkohol, Fast Food, etc… Warum gibt es nicht an jeder Ecke einen Stand, an dem frische Säfte, gesundes und frisch und mit Liebe zubereitetes Essen an uns verkauft wird?

Warum sind Pflanzen verboten, die uns heilen können und unser Bewusstsein erweitern?

Warum sind Bio-Lebensmittel um so viel teurer und werden nicht bezuschusst?

Warum nennt man ein Krankenhaus nicht ein Haus der Heilung? und… habt Ihr eigentlich schon mitbekommen, wie viele Menschen sich jeden Tag in Deutschland und auf der ganzen Welt das Leben nehmen? und warum…

Warum wurden wir „eingesperrt“ und uns nicht empfohlen, uns täglich zu bewegen, um unser Immunsystem zu stärken?

Warum sind an unseren Schulen die Fächer, die uns zu achtsamen, mitfühlenden und bewussten Menschen machen Nebenfächer und nicht Hauptfächer?

Warum lassen wir uns unsere Freiheit nehmen?

Warum erkennen so viele Menschen nicht, dass wir in die falsche Richtung gehen?

Warum legen wir so viel Wert auf Quantität und nicht mehr auf Qualität?

Warum ist es so weit gekommen?

Heike hat ihre Antworten auf all diese Fragen gefunden. Was ihr am Herzen liegt ist, dass wir alle diejenigen, die noch nicht aufgewacht sind, abholen, an die Hand nehmen und ihnen den Weg zeigen, Vorbild sind und sie auf ihrem und unserem Weg begleiten.

Sicher kein leichter Weg, aber ein Weg, der sich lohnt zu gehen.

Wir werden sicherlich nicht alle erreichen, aber jeder Einzelne ist wichtig. Wichtiger denn je.

Auch Heike hat dieses Bewusstsein erst durch ihre Yogapraxis und ihr Studium vieler Schriften erlangt. Und sie lernt immer noch, jeden Tag aufs Neue!

Und JA, Bewegung ist anstrengend. Yoga auch. Aber nur, wenn wir alle eine gewisse Anstrengung auf uns nehmen, können wir etwas erreichen. Egal ob in unserem Leben oder auf dieser Welt.

Wir müssen aufwachen, wir müssen Verantwortung übernehmen, wir müssen mutig sein und vor allem müssen wir handeln. Auch das ist Yoga. Sehr bewusst und klar zu sein und genau solche Entscheidungen auch zu treffen.

Heike begleitet die Arbeit mit dem Körper schon ihr ganzes Leben. Auch Meditation gehört seitdem sie denken kann, zu ihrem Tag und ihrem Leben dazu. Natürlich könnten wir jetzt auch noch aufführen, wo und wie viel und bei und von wem sie alles gelernt hat. Aber auch hier hat Heike eine ganz eigene Meinung… denn was sagt ein Stück Papier über einen Menschen aus? und, ob er ein gutes und ein schönes Herz hat…