Als ich das erste Mal im Yin Yoga war, habe ich nur geheult. Wirklich wahr.

Damals war ich emotional in einer absoluten Talfahrt und ich wollte nach all dem Leid und dem Schmerz nach der Trennung einfach nur etwas für mich tun. Also meldete ich mich für ein Yoga-Wochenende in München an, um mal so richtig abzuschalten. Gesagt, getan. Da lag ich dann inmitten von vielen anderen auf meiner Matte irgendwo im Industriegebiet und heulte wie ein Baby. Wir waren in der Haltung des sich öffnenden Herzens und mein Herz das schrie förmlich. Aber obwohl wir echt viele Leute waren, machte es mir nichts aus. Ich heulte ohne Punkt und Komma. In dem Moment war es um mich geschehen. Ich verliebte mich Hals über Kopf in die Yin Magic! Denn Yin Yoga war genau das, wonach ich mich so lange gesehnt hatte. Wo ich einfach nur ich Sein durfte und den ganzen alten Schmodder loslassen konnte. Meditation in Bewegung. Endlich Ruhe. Pures Sein. Durchatmen.

Warum ich Dir das erzähle? Weil es Dir vielleicht ähnlich geht.

Vielleicht hast Du auch das Bedürfnis nach Ankommen, nach Ruhe, nach Loslassen, nach Annehmen.

Wir leben in einer Welt, die super laut, schnell und hektisch ist. Wo einfach mega viel im Außen passiert. Wo es cool ist, immer „busy“ zu sein und von einem ins Nächste zu hetzen. Wo einfach Pause machen oder der Wunsch nach Ruhe der Feind ist. Ich persönlich habe es so satt so zu leben und ich weiß, dass ich damit nicht alleine stehe. Ich möchte Dir die Möglichkeit für eine Auszeit geben, für Innenschau anstatt „schaffe, schaffe, Häusle bauen“. Wo Du Dich fallen lassen und einfach nur SEIN darfst. Wo Du Deinen Körper wieder spüren lernst, in Verbindung mit Dir Selbst kommst. Wo Pause und Ruhe richtig richtig cool und ein MUSS sind 🙂

Ganz ehrlich? Ich freue mich wirklich riesig auf Dich und unseren gemeinsamen Raum!

Die Welt braucht mehr Yin. Sie braucht Dich. Und mehr Liebe. Also lass uns eintauchen in die weiblichste Form des Yogas und ein bisschen die Welt verändern!