Ich bin Yogalehrer geworden, weil Yoga mir Frieden und Kraft schenkt, Balance schafft, wo vorher keine war, Gesundheit gedeihen lässt, wo eine Schwäche mich kränkeln ließ, Zeit und Raum für mich entstehen lässt, wo ich mich noch zuvor mir selbst gegenüber verschloss.

Ich habe gelernt, um diese Gedanken für mich intergrieren zu können und lerne weiter, um andere zu unterrichten wie sie eigene Wege zu gehen beginnen können. Ich habe Musik- und Bewegungspädagogik sowie Tanz studiert.

Nach meinem Studium absolvierte ich unterschiedliche Ausbildungen: Mentor für Musikergesundheit, Qigong, Grundausbildung in Traditioneller Chinesischen Medizin, Traditionelle Thai-Yoga-Massage, Lehrer für Ashtanga-Vinyasa-Yoga, Fortbildungen in Iyengar Yoga. Zudem bin ich aktiver Musiker, trainiere außerdem Kung Fu und ziehe mich auf meinen Reisen immer wieder in Meditationsretreats zurück.